5 Lebensmittelgruppen - Teil 4 Vollkorngetreide


Vollkorngetreide ist wahrscheinlich eines der wichtigsten Lebensmittel, da es die Grundlage unserer Ernährung bildet. Kohlenhydrate sind essenziell für maximale Zellfunktion. Epidemiologische Studien zeigen einen positiven Effekt durch hohen Vollkorngetreidekonsum. Außerdem senkt Vollkorngetreide das Risiko für Adipositas, Diabetes-Mellitus-Typ2 & Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wir wissen bereits Vollkorn ist besser. Brot soll so dunkel wie möglich sein, niemals helle Nudeln essen & je mehr Körner, desto besser.

Aber warum eigentlich?

Vollkorn bedeutet, das volle Korn wird verarbeitet bzw. verzehrt. Das volle Korn bedeutet die Körner wurden nicht geschält. Die Schale ist unendlich wichtig, hier sind all die Mineralstoffe, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe & Ballaststoffe enthalten, welche für eine gute Verdauung & Darmflora sowie ganzheitliche Zellgesundheit sorgen.

Umso höher der Mahlgrad, desto gröber sind die Körner, bedeutet desto mehr Schale blieb erhalten.

Typ 405 = 405mg Mineralien/100g. Typ 1800 = 1800mg Mineralien/100g.

Generell ist zu empfehlen immer die dunklere Variante zu wählen.

Dunkle Nudeln, dunkler Reis, dunkles Brot, dunklen Teig.

Herausforderung Brot: Leider kann ich mich nicht dran erinnern je ein gutes Brot gesehen zu haben. Nur im Internet, wo Menschen Sauerteigbrot aus Roggenmehl gezaubert haben. Zu beachten bei dem Kauf von Brot ist immer die Zutatenliste. Häufig werden dem Brot die unterschiedlichsten Varianten von Zucker untergemischt, um es 1. Dunkel zu färben & 2. Dich süchtig zu machen.

Ja, Zucker ist eine unterschätze Droge der heutigen Gesellschaft.

Hierbei müssen wir aber beachten, dass nur verarbeitete Zucker die gefährlichen sind. Weißer Kristallzucker & Weißmehlprodukte wirken sich extrem negativ auf unsere Gesundheit & unser Wohlbefinden aus.

Obst, Trockenobst & Vollkorngetreide hingegen sind extrem gesundheitsfördernd

Auch Getreide kann süß schmecken: Nimm ein Stück Vollkornbrot & kau ganz lang drauf rum. Nicht runterschlucken. Weiter kauen, bis es richtig weich ist & sich beinahe auflöst. Schmeckt es schon süß?

Kurzer Kohlenhydratexkurs: es gibt kleine & große Komplexe. Monosaccharide bestehen aus einem Zuckermolekül, Disaccharide aus 2 Zuckermolekülen, Oligosaccharide aus 3-10 Zuckermoleküle & Polysaccharide bestehen aus 10 oder mehr Zuckermolekülen. Die kleinen Komplexe werden schnell von Enzymen abgebaut & in das Blut abgeben. Sie sind in Früchten zu finden, der Blutzuckerspiegel steigt schnell an & sinkt schnell wieder ab. Die großen Komplexe sind in Getreiden zu finden. Sie werden langsam nach & nach abgebaut, der Blutzuckerspiegel steigt langsam an & sinkt auch langsam wieder.

Der Grund, warum Vollkorn großartig ist, weil es 1. aus einer langen Kette Saccharide besteht & 2. die Schale enthalten ist. Die Schale ist superwichtig, sie beinhaltet viele Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine & Ballaststoffe. Genau aus diesem Grund dauert es lange Vollkorn zu verdauen, was großartig ist denn somit bleibt der Blutzuckerspiegel konstant & unsere Darmbakterien haben viel zu Arbeiten was sich positiv auf die Darmgesundheit auswirkt.

Sind Kartoffeln vollwertig ?

Ja, wenn wir sie mit der Schale essen. Tatsächlich ist die Schale nicht so schlimm, wie viele Menschen denken. Ist auch viel zu schade um die Mikronährstoffe wie Kalium, Ascorbinsäure & etwas Eisen. Kartoffeln liefern nicht viel, aber hochwertiges Protein. Achtung! Sportler:innen & jede, die Gewicht zunehmen wollen: Kartoffeln habe viele Ballaststoffe & eine geringe Energiedichte, weshalb wir schnell voll sind aber wenig Energie aufgenommen haben.

Nährstoffreicher ist die Batate. Sie liefert viel Carotinoide, die sich positiv auf unsere Vitalität auswirken.

Kombination mit Hülsenfrüchten.

Um ein optimales Aminosäuren Spektrum zu zuführen, sollten wir Vollkorngetreide mit Hülsenfrüchten kombinieren. In den Hülsenfrüchten ist Methionin die limitierende Aminosäure, in Vollkorngetreide ist es Lysin. Hülsenfrüchte beinhalten viel Lysin & Vollkorngetreide beinhaltet viel Methionin, somit ergeben sie sich gegenseitig zu einem großartigen Aminosäure Profil.

Achtung Komplexbildung durch Phytinsäure. Die in Vollkorngeteriden enthaltene Phytinsäure bildet mit Mineralstoffen wie Eisen, Zink & Calcium Komplexe, wodurch die BVBK der Mineralstoffe gehemmt wird. Durch Einweichen, Keimen oder Fermentieren (Sauerteigbrot) wird die Phytase gebildet, welche Phytinsäure abbaut.